liegt im Herzen des Rheingaues, in der romantischen Weinstadt Oestrich.

Seit mehr als 280 Jahren ist Weinanbau in der Familie Aufgabe und Verpflichtung. Auf über 8,0 Hektar Weinbergfläche - verteilt auf 11 Spitzenlagen des Rheingaues - wird hauptsächlich die klassische Rebsorte Riesling angebaut. Im Rotweinbereich werden Spätburgunder, Portugieser und Dunkelfelder gepflanzt.

Eine Spezialität ist der Ausbau der Frühburgundertraube zu Rotwein mit Prädikat. Im Rheingau ist diese Rebsorte eine echte Rarität.

Tradition verpflichtet

seit 1710

werden nach naturnahen Gesichtspunkten gepflegt, so gehört die natürliche Begrünung der Weinberge einfach dazu.

Ein geringer Anschnitt von Fruchtaugen, eine umweltschonende Nährstoffversorgung, nützlingschonende Pflanzenschutzmaßnahmen und sorgsame Pflege sind Grundlagen für optimale Traubenqualität.

wird nach alten Erfahrungen und modernen kellerwirtschaftlichen Erkenntnissen vinifiziert und nach einer Reifezeit auf Flaschen gezogen.

Vorher wird das Lesegut streng nach Lage, Rebsorte und Qualtitätsstufe getrennt und sehr schonend gekeltert.

Die hauseigene Sektbereitung nach den Regeln der "Méthode champenoise", der Rotling - ein interessantes Sommercuvee -, eigene Traubensaftherstellung, sowie Weinhefebrand aus Rieslinghefe und der Perlwein namens "INSPIRATION" unterstreichen die Individualität unseres Angebotes.


ist die Produktion von hochwertigen und vor allem köstlichen Weinen.

Dieses Bestreben dokumentiert sich seit vielen Jahren in zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen der Landes- und Bundesweinprämierung.

Der "Bundesehrenpreis des Bundesministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten", eine der höchsten Auszeichnungen für deutsche Weinbaubetriebe, ist ein besonderer Höhepunkt in der Ära des Weinguts Fritz Rothenbach.

Nach oben