Nr. Erstes Gewächs -
Wein aus klassifizierten Lagen
Flascheninhalt
0,75 Ltr.
 
    Spitzenprodukte aus dem Hause Rothenbach    

14b   

 

 

2001er Oestricher Doosberg
Riesling "trocken"

A=12,96vol.%, RZ=7,6g/l, S=
7,8g/l, enthält Sulfite
belebender Fruchtcocktail im Duft, reifer Pfirsisch, süße Zitrusfrüchte; klares feinherbes Fruchtspiel, kräftig im Mund.
10,50 € 1)
   

Die ausgedünnten Trauben wurden sorgfältig mit der Hand geerntet, schonend gekeltert und sehr scharf vorgeklärt.
Durch die sehr lange und gezügelte Gärung (ca. 7 Monate) erlangte der Wein sehr viel Frucht und Fülle. Ein Wein mit viel Potential!

   
    Details         Flasche(n) in den Warenkorb  
14 2003er Oestricher Doosberg
Riesling

A=13,09vol.%, RZ=10,3g/l, S=7,3g/l, enthält Sulfite
vielschichtiges Bouquet, mineralisch; trocken im Geschmack, Aprikose, zarter Pfirsich; harmonische Säure
13,00 € 1)
    Details         Flasche(n) in den Warenkorb  
  Weine aus klassifizierten Lagen    

Mit der Ernte des Jahrgangs 1999 gibt es in Deutschland erstmals Weine aus klassifizierten Lagen mit der Bezeichnung „Erstes Gewächs“.
Die Kriterien für diese Auszeichnung sind vielfältig und streng. Ausschließlich Riesling- und Spätburgunder-Wein, der auf besonders weinbauwürdiger Fläche gewachsen ist, darf im Rheingau als „Erstes Gewächs“ vermarktet werden. Aber eine besonders begünstigte Weinbergsfläche allein klassifiziert noch keinen Spitzenwein. Sie dient bei optimaler Bewirtschaftung vielmehr als Grundlage zur Gewinnung eines hochwertigen Lesegutes. Ein wichtiger Punkt sind An- und Ausbaukriterien, die einen sehr hohen Qualitätsstandart gewährleisten. Erstes wesentliches Merkmal ist der geringe Hektarhöchstertrag (50 hl/ha), damit der Wein mehr Extrakt und Fülle erlangt. Das Lesegut muss mindestens 83° Oechsle erreicht haben. Die Weinlese, selektiv und per Hand ist zwingend vorgeschrieben. Der Wein zur Vermarktung muss mindestens 11,25% vol. Alkohol vorweisen und geschmacklich trocken sein (max. 13g/Ltr. Restzucker). Besonders wichtig zur Erlangung der Auszeichnung ist außerdem die sensorische Prüfung. Sie ist Garant für den Verbraucher, dass Weine, die mit der Bezeichnung „Erstes Gewächs“ auf den Markt kommen, tatsächlich einen hohen Qualitätsstandart besitzen und zu den Spitzenprodukten der Region zählen.

<   Abgefüllt in der
Rheingau-Flöte
Bestands-anzeige >